Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Wir sind eine Schule ohne Rassismus.

Mit dieser Auszeichnung verpflichten wir uns durch unsere Haltung, unser gelebtes Miteinander und jährliche Aktionen.

Im Rahmen der außerordentlichen Situation fand dieses Schuljahr 19/20 nur eine gemeinsame Aktion statt. 

Das Bild zeigt eine Postkarte mit der Aufschrift soziales vernetzen.

Kreatives Schreiben

Die Schülerinnen und Schüler der PIA 3 verfassen im Rahmen einer theaterpädagogischen Arbeit ein Textfragment, nach unregelmäßigen Zeitabständen muss das Textstück im Satz weitergegeben werden und wird somit von einer Gruppe erstellt.

Neuanfang (soziales Vernetzen) • Als ich mich für diese Ausbildung entschieden habe, wusste ich nicht was auf mich zukommt. Ich kann zum heutigen Zeitpunkt sagen, es war der richtige Weg. Ich freue mich auf meine Zukunft, in der ich noch Vieles im beruflichen Leben erleben werde. Ich bin stolz • dass ich die Ausbildung durchgezogen habe und nun staatliche anerkannte Erzieherin bin mit Verantwortung (und ein wenig Unsicherheit). Vielleicht • hilft es mir mich anderen Erziehern zu vernetzen. • Auch nach der Ausbildung werde ich viele neue soziale Kontakte machen. Mit Eltern, Kindern und neuen Kollegen. Respekt spielt dabei eine wichtige Rolle. Es ist im Leben immer wichtig seine soziale Vernetzung aufrecht zu erhalten und diese weiter auszubauen, hierfür sollte man den Kontakt zu Freunden, Familie und Kollegen pflegen und auch sich selbst und sein Handeln zu überdenken und zu reflektieren. Denn durch soziale Kontakte verändert man • sich selbst, genau so wie andere sich dadurch verändern. Gerade die Situation zur Zeit zeigt, dass Rassismus leider doch noch zur Gesellschaft gehört. Black lives matter! • Schaut nicht weg! Schaut hin! Gegen Rassismus, Faschismus zu sein ist eine Pflicht, eine • andere Perspektive ist was unsere Gesellschaft braucht, wir brauchen einfach mehr Menschlichkeit.

Ein Video des Bundeskongress "Schule ohne Rassismus" in Berlin.

Die Elly-Heuss-Knapp-Schule hat 2019 daran teilgenommen.

Das Video ist nicht barrierefrei.

Zusammenfassung der Videos:
Das Video ist ein Rückblick über den Bundeskongress "Schule ohne Rasismus" in Berlin, 2019. Es zeigt eine rege Atmosphäre auf dem Bundeskongress, in dem zahlreiche Teilnehmer und Moderatoren über Themen sprechen, die sie beschäftigen. Darunter gehört auch der Umgang mit dem Rassismus im Alltag, als auch die Selbstreflexion: "Wie handle ich in einer solchen Situation?". Die Teilnehmer versuchen Wege zu finden, wie sie an Schulen durch Bildungsangebote das Erlernen der Demokratie und des sozialen Engagements fördern können. Sie stellen fest, dass es nicht so einfach ist, diese Angebote in den schulischen Alltag zu integrieren und zu praktizieren. Darüber hinaus ist der Förderungsbedarf an Schulen in dieser Hinsicht sehr groß.