Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Fachschule für Organisation und Führung (FOF)

Das FOF stellt sich vor

Das FOF ist eine Weiterbildung und Qualifizierung für Fachkräfte, die ihre Ausbildung an einer sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Schule absolviert haben, und leitende Aufgaben in sozialen Einrichtungen wahrnehmen möchten.

Ausbildungsinhalte

Pflichtbereich

Organisation und Führung mit Übungen
Erstes Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(120 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Organisation von sozialen Systemen
  • Leadership und Management
  • Führungstheorie und Führungsrolle
  • Personal- und Wissensmanagement

Zweites Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(120 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Führung und Organisation
  • Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung
  • Organisationsentwicklung 


Wirtschaft und Recht mit Übungen
Erstes Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(80 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Soziale Einrichtungen im Wirtschaftsprozess
  • Rechnungswesen
  • Finanzierung
  • Datenverarbeitung (zusätzlich 40 Stunden pro Jahr)

Zweites Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(80 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Recht
  • Marketing
  • Existenzgründung


Berufs- und Arbeitspädagogik
Erstes Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(80 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Allgemeine Grundlagen
  • Arbeiten in der Gruppe
  • Organisation der Ausbildung
  • Einführung in den Lernort Praxis

Zweites Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(80 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Lernsituation in der Praxis
  • Förderung des individuellen Lernprozesses 

Ausbildungsinhalte

Wahlpflichtbereich

Sozialpädagogik
Erstes Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(120 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Professionelles Selbstverständnis und rechtliche Grundlagen
  • Bildungsmanagement

Zweites Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(120 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Zielgruppenspezifische Leitungsaufgaben
  • Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in sozialpädagogischen Einrichtungen


Sozialpflege
Erstes Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(120 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Professionelles Handeln 1
  • Pflegewissenschaft und Pflegeforschung
  • Qualitätsmanagement

Zweites Schuljahr / Lehrplaneinheiten
(120 Unterrichtseinheiten / Stunden pro Jahr)

  • Professionelles Handeln 2
  • Wirtschaftliche und rechtliche Aspekte
  • Gesprächsführung und Konfliktmanagement

Ziel der Ausbildung

Weiterbildung und Qualifizierung von Fachkräften zur Wahrnehmung leitender Aufgaben in sozialen Einrichtungen.

Dauer der Ausbildung

  • Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Während der Schulferien wird nicht unterrichtet.
  • Der Unterricht erfolgt in Teilzeitform und findet dienstags und donnerstags von 17.15 bis 21.30 Uhr statt.

Kosten

Kosten pro Schulhalbjahr: 150,00 €
Hinweis: Bei eventuellem Abbruch der Ausbildung sind die Gebühren des jeweils begonnenen Halbjahres zu entrichten.

Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen.

Abschluss

  • Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Abschlussprüfung ein Zeugnis, das sie zur Führung der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter Fachwirt für Organisation und Führung – Schwerpunkt Sozialwesen“ berechtigt.
  • Die Teilnehmer können außerdem ein Zertifikat über die berufspädagogische Qualifikation zur praktischen Anleitung Auszubildender in Pflegeberufen erlangen.

Aufnahmevoraussetzungen

  • ein einschlägiger Berufsabschluss als Fachkraft (Erstkraft) im sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Bereich oder als weiterqualifizierte hauswirtschaftliche Fachkraft oder als Fachkraft in einem Beruf des Gesundheitswesens
  • eine mindestens zweijährige einschlägige Berufstätigkeit, wobei das zweite Berufsjahr im Laufe der Weiterbildung bis spätestens der Zulassung zur Prüfung abgeschlossen sein muss. Bewerber mit Fachhochschulreife oder Hochschulreife müssen mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit nachweisen.

Bewerbung

Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • Aufnahmeantrag vollständig ausgefüllt
    Hier können Sie den Aufnahmeantrag herunterladen (Link öffnet ein PDF-Dokument im separaten Fenster)
     
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • staatliche Anerkennung im sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Bereich
  • Nachweis über eine mindestens zweijährige Berufspraxis nach der Anerkennung

Anmeldeschluss: 1. März des jeweiligen Schuljahres
Später eingehende Bewerbungen können berücksichtigt werden, wenn noch Schulplätze frei sind.

Ansprechpartner

Frau Gerlinde Hoch aus dem Sekretariat

Telefon: 07223 9392-0
E-Mail: mail(at)ehks-buehl.de