BKSP-T Fachschule für Sozialpädagogik - Ausbildung in Teilzeit

DAS BKSP-T STELLT SICH VOR

  • 3-jährige Teilzeitschule plus einjähriges Berufspraktikum ganztags bzw. zweijähriges Berufspraktikum halbtags

ZIEL DER AUSBILDUNG

  • „Staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher“
  • ggf. mit Fachhochschulreife

PRAKTIKUM während des Besuchs der Vollzeitschule

  • 1 Praxistag in der Woche

ARBEITSPLÄTZE für Erzieherinnen und Erzieher

  • Kindergärten/Krippen
  • Kindertagesstätten
  • Hort
  • Familienzentren
  • Jugendhilfe
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

UNTERRICHTSFÄCHER

  • Religionspädagogik/ Religionslehre
  • Deutsch
  • Englisch
  • Berufliches Handeln fundieren
  • Erziehung und Betreuung gestalten
  • Bildung und Entwicklung fördern
  • Unterschiedlichkeit und Vielfalt leben
  • Zusammenarbeit gestalten und Qualität entwickeln
  • Sozialpädagogisches Handeln
  • Wahlpflichtbereich
  • Wahlbereich: Mathematik = Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife

 

BEWERBUNG Folgende Unterlagen sind erforderlich:

Anmeldeschluss: 1. März des jeweiligen Schuljahres Später eingehende Bewerbungen können berücksichtigt werden, wenn noch Schulplätze frei sind.

ANSPRECHPARTNERIN

Ingrid Sies, Abteilung Sozialpädagogik sies(at)ehks-buehl.de

FÖRDERUNGSMÖGLICHKEITEN

Die Ausbildung ist AZAV zertifiziert. Unter Umständen kommt eine Förderung durch die Agentur für Arbeit in Betracht.

Flyer als pdf

AUFNAHME- VORAUSSETZUNGEN

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Abschluss des einjährigen Berufskollegs für Praktikantinnen / Praktikanten oder
  • Fachhochschulreife / Hochschulreife plus sechs Wochen Praktikum oder
  • Berufsabschluss: Staatlich anerkannte Kinderpflegerin oder Kinderpfleger oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung plus sechs Wochen Praktikum oder
  • zweijährige Tätigkeit als Tagesmutter oder
  • dreijähriges Führen eines Familienhaushaltes mit mindestens einem Kind